Rechtsberatung - Vertragsgestaltung - Prozessführung. Arbeitsrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Betreuungsrecht, Erb- und Familienrecht, Verkehrsrecht, Miet- und Pachtrecht, Computer- und Internetrecht - zur korrekten Darstellung der Website aktivieren Sie bitte Javascript in Ihren Browsereinstellungen.

IT-RECHT

Computerrecht ist ein wichtiger Teilbereich des Wirtschaftsrechts.
Computerrecht als selbstständiges Rechtsgebiet mit vollständig „eigenen Regeln" hat sich bislang nicht durchgesetzt, dient jedoch als Oberbegriff für das Recht der elektronischen Datenverarbeitung ( „EDV-Recht"). Computerrecht im weitesten Sinne umfasst das gesamte Recht der neuen Medien („Multi Media Recht"), wobei das Recht des Internet („Internet- Recht", „www-Recht" oder „Online-Recht") hierbei eine immer größere Rolle spielt.

Gleichsam wirft das, als so vielfältig charakterisierte, Computerrecht die verschiedensten Fragen auf.
Die häufigsten stammen aus den Bereichen E-Commerce, der Entwicklung und dem Vertrieb von Hard- und Software. Hier vertreten wir Verbraucher-, Händler und Hersteller. So sieht seit 01.01.2002 das neue Vertragsrecht eine Gewährleistung von zwei Jahren vor. Auch die maßgeblichen Verjährungsfristen bei Entwicklung von Software laufen nunmehr bereits ab dem Zeitpunkt deren Ablieferung beim Auftraggeber und nicht wie bislang ab Abnahme des als ordnungsgemäß festgestellten Werkes. Ferner haben sich beim Computer und Softwarekauf die handelsrechtlichen Prüfungs- und Rügepflichten verschärft. Bestehende Verträge sowie Geschäftsprozesse sind daraufhin zu ändern und entsprechend anzupassen.

Letztlich ist das Datenschutz- und Wettbewerbsrecht von besonderer Bedeutung für das Computerrecht. Software untersteht mit ihrer Entwicklung dem Urheberrecht. Deren Schutz durch Anmeldung eines Patents ist hierzulande nur in engen Grenzen möglich. Dadurch wird es schwer nachzuweisen, dass eine Software bereits zu einem bestimmten Zeitpunkt oder von einem bestimmten Erfinder entwickelt wurde. Um dies später zweifelsfrei beweisen zu können, kann z.B. die Software gleich nach ihrer Entwicklung bei unserer Kanzlei hinterlegt werden.